GN Narcotica the Evil Test

Geschmack und Löslichkeit:   7.5
Fokus und Wirkung:   8.3
Ausdauer und Kraft:   8
Pump:   8.8
Gesamtbewertung:   8.3



GN bringt zum FIBO Start Narctoica The Evil heraus. Zwei Blends sind zuständig für den Pump und Fokus. Eine Portion beinhaltet drei Scoops mit jeweils 5 Gramm (Insgesamt 15 Gramm). Es wurde hier und da ein bisschen Marketing betrieben. Zwei Videos wurden erstellt und Slogan erstellt: „Etwas böses bahnt sich!“. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe gefällt mir sehr gut. Keine Kreatin – Koffein Kombination beides passt nicht zusammen. Koffein schwächt die Wirkung vom Kreatin. Beim Kigelia Africana handelt es sich um DMHA. Das gesamt Gewicht der Dose ist 250 Gramm. Somit bekommen wir 15 Portionen.

Die Zutaten:

Pro Portion (15 Gramm) / 3 Scoops
The Evil Pump Blend: 9750 mg
L-Citrulline Polyhydrate, HydroMax(65% Glycerol)
The Evil Energy Blend: 3040 mg
N-Acetyl-Tyrosine Polyhydrate, Rhodiola Root Extract, Citrus Aurantium, Caffeine Anhydrous, Dimethylaminoethanol, Kigelia Africana, Black Pepper Extract

Fokus und Wirkung

Der wichtigste Punk beim Hardcore Booster ist die Wirkung und Fokus. Kigelia Africana wurde auch im Narc2k16 verwendent. Und ich kann nur sagen, es hat so ziemlich die selbe Wirkung: Ein aufgedrehter und leichter euphorischer Stimmungszustand. Gute zwei Stunden hatte ich den Booster gefühlt. Der Fokus und Tunnelblick sind im grünen Bereich gewesen. Nicht zu stark und nicht zu schwach. Es gab kein Crash. Wie immer bei DMHA Booster hatte ich einen trockenen Mund und dass ständige Verlangen etwas trinken zu wollen. Ebenfalls war das Hungergefühl leicht vermindert. Auch wenn man bei vielen Tests auf YouTube sieht/hört, dass gesagt wird, dass das Hungergefühl nicht vermindert wird. Nicht beim mir.

Ausdauer und Kraft

Der Bewegungsdrang erhöhte sich. Das Schmerzempfinden verringerte sich. Genauso wie es sein sollte. Gleichbleibende Kraft und Ausdauer, die einen über das ganze Training hinweg begleitete. Die Motivation und die Laune war besser als sonst.

Pump

Was den Pump angeht ist Narcotica the Evil of Top Niveau! Selbst ohne dabei nur ein einziges Gewicht bewegt zu haben, hatte ich einen krassen Pump im gesamten Körper. Die Mischung aus L-Citrullin und Glycerol ist simpel aber effektiv. Genau so sollte es sein. Für einen Hardcore Booster ist der Pump überdurchschnittlich.

Geschmack und Löslichkeit

Der Geschmack ist eher gewöhnungsbedürftig. Er ist säuerlich und hinterlässt ein pelziges Gefühl auf der Zunge. Es konnte gut sein, dass das Glycerol beim Geschmack eine Rolle mitspielt. Die Löslichkeit ist einwandfrei. Nichts zu bemängle alles löst sich auf. Die Farbe erinnert stark an Multivitaminsaft. Es ist trinkbar. Tut es aber schnell!

Fazit

Es werden alt bewährte Zutaten benutzt, die Wirkung schon bewiesen haben. Du kannst dir sicher sein, dass der Booster wirkt sowohl Pump als auch Fokus technisch. Wie beim Narc2k16 gibt es 15 Portionen, jedoch mit dem Vorteil, dass der Preis niedriger ist. Die drei Scoops reichen vollkommen aus, um dich in Bewegung zu setzten und eine gute Laune auszulösen. Für Tage an denen man eigentlich keine Lust. Ich sehe jetzt keine gravierenden Nachteile beim Booster. Alles ist solide und gut geeignet für jeden Typ vom Anfänger bis Profi. Wobei ein DMAA(Verboten) Nutzer mit der Wirkung nicht zufrieden sein wird.



narcotica the evil booster Narcotica The Evil auf Amazon



Narcotica The Evil